Auf die Idee ‘Chocolate covered S’mores’ zu machen bin ich durch den Blog Snarky Sweets gekommen. Ich muss sagen, als ich das Bild auf dem Blog entdeckte konnte ich an nichts anderes mehr denken als an diese Suessigkeit. Mein Gedanken kreisten nur noch darum, auch wenn ich mich richtig anstrengte an etwas normales zu denken. Ich scheiterte klaeglich – ich musste diese s’mores unbedingt sofort ausprobieren. Aber alles mal mit der Ruhe…
Denn als ich das Rezept durchlas sah ich dass der innere Teil aus Marshmallows bestand und es empfohlen wird diese selber zu machen, da es keine schwierige Sache waere. Aber da wusste ich bereits dass dies fuer mich schwierig wird, denn die Marshmallows werden ja nicht gebacken und da mein Backofen und ich ein unschlagbares Team sind, war ich mir der Sache nicht mehr so sicher. Jedoch genuegte ein wiederholter Blick auf das Bild um mir dann ganz schnell wieder sicher zu sein dass ich das auch irgendwie hinbekommen werde. ๐Ÿ™‚
Bei Snarky Sweets ist das Rezept fuer Marshmallows zwar beschrieben, jeodch konnte ich mich erinnern auch ein Rezept bei David Lebovitz gesehen zu haben. Homemade Marshmallow Recipe
Ich startete einen Versuch und scheiterte…
Ich startete einen weiteren Versuch und scheiterte wieder…
Bevor ich den dritten Versuch machte sagte ich mir: “Noch einmal, und wenn es dieses Mal nicht funktioniert, dann sollen Marshmallows einfach nicht zu deinem Repertoire gehoeren”.
Also startete ich den dritten Versuch und, siehe da, es funktionierte!!! ๐Ÿ™‚ Vom Geschmack haette noch ein bisschen mehr Sirup reingegeben werden koennen, aber das war mir jetzt voellig egal, denn was zu Beginn einmal zaehlte war, dass die Konsistenz stimmte und ich war total gluecklich darueber. Denn jetzt konnte ich endlich beginnen das eigentliche Produkt zu machen.
Tatsaechlich habe ich mir noch ueberlegt die Graham Crackers selber zu machen, aber fuer das hatte ich nun wirklich keine Geduld mehr. Also kaufte ich mir welche, halbierte sie, tunkte sie in fluessige Schokolade, setzte ueberall ein Marshmallow darauf, liess sie ein bisschen trocknen und tunkte dann das Marshmallow-Cracker Sandwich in die Schokolade.
Der erste Biss hat genau dem Gefuehl entsprochen welches ich hatte als ich das Bild gesehen hatte, einfach ein Traum…

Uebrigens war das Rezept beim dritten Versuch nicht mehr das von David Lebovitz, sondern das hier. Marshmallows Rezept von Kuechengoetter

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: